Watch movie | Melissa Benoist | Mehcad Brooks

    „The Walking Dead“-Darsteller Scott Wilson (Hershel) gestorben

    Schauspieler erlag im Alter von 76 Jahren längerer Krankheit

    "The Walking Dead"-Darsteller Scott Wilson (Hershel) gestorben – Schauspieler erlag im Alter von 76 Jahren längerer Krankheit – Bild: AMC Studios
    Scott Wilson als Hershell Greene in „The Walking Dead“

    Schauspielveteran Scott Wilson ist im Alter von 76 Jahren nach übereinstimmenden Presseberichten verstorben. Laut TMZ erlag er den Folgen einer Leukämie-Erkrankung. In seinem letzten Karriereabschnitt war er auch ins Fernsehen gekommen, seine bedeutendste Rolle war hier die des ursprünglichen Tierarztes Hershel Greene in „The Walking Dead“, dessen Farm in der Serie längere Zeit ein Refugium war.

    Wie kurz zuvor im Rahmen der New York Comic Con bekannt gegeben worden war, gehörte Wilson zu einer Handvoll Darsteller, die für die neunte Staffel von „The Walking Dead“ noch einmal Gastauftritte abgedreht haben, obwohl ihre Figuren in der Serie schon längst verstorben waren.

    AMC würdigte Scott Wilson: „Wir sind tieftraurig berichten zu müssen, dass Scott Wilson, der unglaubliche Schauspieler, der Hershel bei ‚The Walking Dead‘ gespielt hat, im Alter von 76 Jahren verstorben ist. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Freunden. Ruhe im Paradies, Scott. Wir lieben dich!“

    Der 1942 in Atlanta, Georgia geborene Wilson wuchs auch in dem südlichen Bundesstaat auf. Nach der Highschool trampte er nach Los Angeles, wo er eher zufällig durch einen Bekannten an einem Vorsprechen teilnahm – und er der Welt des Schauspiels verfiel. Nachdem er sich mit Hilfsarbeiten über Wasser gehalten und Schauspiel unter anderem auf der Theaterbühne gelernt hatte, feierte er nach fünf Jahren in der Filmmetropole seinen Durchbruch 1967 als Mordverdächtiger im Oscar-prämierten Film „In der Hitze der Nacht“. Das war der Auftakt einer über fünf Dekaden dauernden Karriere als Charakterdarsteller.

    Die große künstlerische Anerkennung und Starruhm blieben Wilson zwar verwehrt, doch wurde er über die Jahre immer wieder für einflussreiche Rollen neben Stars in bedeutenden Filmen engagiert. Dazu gehörten „Der große Gatsby“, „Jesus von Nazareth“ (als Judas), „The Ninth Configuration“, „Der Stoff, aus dem die Helden sind“, „Blaze of Glory – Flammender Ruhm“, „Dead Man Walking – Sein letzter Gang“ oder „Pearl Harbor“.

    Ab dem Jahrtausendwechsel trat Wilson häufiger auch im Fernsehen auf. In „Akte X“ spielte er einen finsteren Priester, bei „CSI“ in einer wiederkehrenden Nebenrolle den durchtriebenen, in Casino-Kriminalität verstrickten entfremdeten Vater von Catherine Willows (Marg Helgenberger).

    Dann kam Wilsons Engagement bei „The Walking Dead“, in dem er als Hershel Greene die vielschichtige moralische Instanz spielte, die aber durchaus fehlbar war. Der Patriarch der Greene-Farm hatte etwa lange Zeit mit Alkoholsucht zu kämpfen gehabt, und in der Serie hegte er lange Zeit die Überzeugung, dass man die Walker wieder heilen könnte, sie wieder zu „normalen“ Menschen machen könnte – mit gefährlichen Folgen.

    Nach Hershels Serientod schloss sich Wilson als Gerichtsmediziner der ersten Staffel von „Bosch“ an und hatte wichtige Rollen bei „Damien“ und in der Netflix-Serie „The OA“.

    Wilson hinterlässt seine Ehefrau Heavenly, die er 1977 geheiratet hatte.

    07.10.2018, 14:07 Uhr – Bernd Krannich/livair.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Nick799 (geb. 1979) am 08.10.2018 17:44

      Als Serienfan kannte man ihn als "Sam Brown" in CSI und natürlich als "Hershel Green" in TWD.
      Wieder ein starker Characterdarsteller der von uns gegangen ist.
      R.i.P. Scott Wilson
        hier antworten
      • Red Cloud am 08.10.2018 15:27 via tvforen.de

        Scott Wilson ist mir auch noch in bester Erinnerung aus "Kaltblütig" wo er zusammen mit Robert Blake spielte. (Truman Capote).
        Oder aus "Malone" mit Burt Reynolds, der ja auch erst kürzlich starb.
        R.i.P.

        weitere Meldungen

        Sitemap